Verkehrslärm mindern an der K3 in Anschlag

Die zunehmende Mobilität an sich erhöht schon die Belästigung der Anwohner von Durchfahrtstraßen so auch in Anschlag im Bereich der Kreisstraße 3, die als Verbindungsstraße von der B229 in Schwenke zur Landstraße l284 Richtung Wipperfürth und Kierspe gilt. Alle bisherigen Anstrengungen, dort die Lärmbelästigung durch Geschwindigkeitsbegrenzung zu senken, sind bisher gescheitert. Jetzt haben die Grünen dazu einen konkreten Antrag gestellt, die Durchfahrt konsequent zu verlangsamen und die Belastung dort festzustellen.

Verwandte Artikel